Close to you (Isabell May)

Das Buch

Autorin: Isabell May
Print: 432 Seiten
Verlag: ONE (23. Februar 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3846600573
Genre: New Adult, Liebesroman
Kosten Print/eBook: 12,00 € / 9,99 €
hier erhältlich: amazon, thalia, buecher.de

Kurzmeinung:

Ein Roman, der zwar scheint, als wäre er ähnlich jedem anderen, doch dann kommt eine sehr unerwartete Wendung, die dem Ganzen nochmal Spannung und vorallem Gefühl entlockt.

Klappentext:

Violet hat einen Plan: Sie will ihre Vergangenheit hinter sich lassen und neu beginnen. Ein Studium in Maine ist da genau richtig, und am College findet sie schnell Anschluss. Vor allem Aiden geht ihr bald nicht mehr aus dem Kopf. Denn auch wenn der Junge mit dem Bad-Boy-Image sich ihr gegenüber kalt und distanziert gibt, hat er etwas an sich, das Violet auf magische Weise anzieht. Aber soll sie sich wirklich auf ihn einlassen? Schließlich ist ihr Leben schon kompliziert genug. Doch ihr Herz sieht das scheinbar anders

Informationen zum Autor:

Isabell May, geboren 1985 in Österreich, studierte Germanistik, Bibliothekswesen und Journalismus, bevor sie sich 2014 als Autorin selbstständig machte. Sie lebt mit ihrem Mann, zwei Katzen und zwei Hunden in der Nähe von Aachen, wo sie sich ihrer großen Leidenschaft, dem Schreiben von Fantasy- und Liebesromanen, widmet.

Sie hat bereits zwei Romane erfolgreich veröffentlich, dazu zählt unter anderem auch „The chosen one„, welchen ich bereits gelesen habe. (Quelle: Homepage)

Mein Fazit

Warum wollte ich dieses Buch lesen?

Isabell hatte mich damals beim ersten Teil von „The chosen one“ bereits mit ihrem Schreibstil fasziniert. Nun wollte ich neben dem Fantasy-Genre auch wissen, wie sie sich im New Adult Bereich schlägt und bin froh, dass ich das Buch lesen durfte.

Was ich zu dem Buch sagen möchte:

Im Allgemeinen ist der New Adult Bereich mittlerweile ja ziemlich ähnlich. Die meisten Geschichten handeln von dem braven Mädchen, das sich in den Bad Boy verliebt und diesen dann – mit viel Hin und Her – am Ende auch bekommt. Da nimmt sich „close to you“ nicht aus. Auch hier haben wir die schüchterne und zurückhaltende Violet, die sich in den Bad Boy Aiden verliebt.

Doch dann denkt man, man kennt die ganze Geschichte und schwupps, hat sich Isabell Dinge einfallen lassen, die dem Ganzen eine unerwartete und auch gefühlvolle Wendung verpasst. Ich selbst war zum Teil sowohl traurig, erschrocken und enttäuscht zugleich. Die Protagonisten sind zwar alle schön in ihren Rollen, jedoch merkt man deutlich, dass in ihren Köpfen im Laufe des Romans eine Veränderung statt findet. Das hat mir persönlich sehr sehr gut gefallen und ich freue mich auch weiterhin Bücher von Isabell zu lesen.

Bewertung

Handlung * * * * / 5
Thema * * * / 5
Spannung  * * * / 5
Romantik * * * * * / 5
Charaktere * * * * / 5
Schreibstil * * * * * / 5
Gestaltung * * * * * / 5

Gesamt * * * * / 5

Feel again (Mona Kasten)

Das Buch

Gebunden: 480 Seiten
Verlag: LYX (26. Mai 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3736304451
Genre: Young Adult, Liebesroman
Hier erhältlich: amazon, thalia

Kurze Meinung:

Ein schöner Abschluss der sehr gelungenen Roman Reihe von Mona Kasten!

Klappentext:

Er sollte nur ein Projekt sein – doch ihr Herz hat andere Pläne.

Savoyer Dixon ist jung, tough – und eine Außenseiterin. Seit dem Tod ihrer Eltern lässt sie niemanden an sich heran. Das ändert sich, als sie Isaac Grant kennenlernt. Mit seiner Nerd-Brille und den seltsamen Klamotten ist er eigentlich genau das Gegenteil von Sawyers üblichem Beuteschema. Doch als Isaac, der es satthat, Single zu sein, sie um Hilfe bittet, schließen die beiden einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Aber Sawyer hat nicht mit den intensiven Gefühlen gerechnet, die zwischen ihr und Isaac hochkochen.

Mein Fazit

Was ist mir besonders positiv aufgefallen:

Man hat wieder einmal eine neue Geschichte, nicht wie sonst. Es wird nichts aufgewärmt, nichts wiederholt, nichts durchgekaut. Jedes der drei Bücher war bisher eine in sich sehr stimmige Geschichte und in keiner Minute langweilig.

Was ist mir negativ aufgefallen:

Dass die Reihe nun zu Ende ist. 🙁

Zu den Charakteren:

Sawyer: Nach dem Tod der Eltern hatte Sawyer kein schönes Leben, also keine schöne Kindheit. Dies hat sie sehr abgebrüht und vermutlich auch so rebellisch gemacht. Sie möchte keinen zu nah an sich heranlassen, aus Angst verletzt zu werden. Sie reagiert teilweise sehr emotionslos, aber verständlich. Man merkt auch das ganze Buch über, wie sie mit sich kämpft, aber auch, wie sie in sich reift und auch lernt, etwas zuzulassen.

Isaac: Er ist zu Beginn der liebe Freak, der irgendwie zwar Freunde hat, aber bei dem Rest nicht so gut ankommt. Er wurde bisher nur missachtet oder sogar gemobbt. Als er auf Sawyer trifft, könnten die beiden unterschiedlicher nicht sein. Wer hätte gedacht, dass er es schafft, sich anzupassen und auch, dass er versucht dennoch er selbst zu sein und das so gut hinbekommt.

Riley: Als Sawyers Schwester hatte sie es entsprechend schwer, sowohl in der Kindheit als auch danach. Denn Sawyer macht dicht. Selbst als Riley ihr von der Hochzeit erzählt, kommt keine adäquate Reaktion. Doch die Einladung der fiese Tante zur Hochzeit hätte nicht sein müssen, damit ist Riley in meinen Gedanken etwas unsympathischer geworden.

Meine Lieblingsstelle:

Ich fand die Szene gut, als Sawyer nach der ersten Nacht mit Isaac in der Küche stand und Isaacs Mitbewohner die beiden gesehen und nachts zuvor ja auch gehört hat.

Zusammengefasst:

Das Buch war super fluffig zu lesen. Die Geschichten wiederholen sich nicht, sie sind alle so unterschiedlich, dass man sie auch fast ohne Zusammenhang lesen könnte. Ich bin mit der ganzen Reihe super zufrieden und habe und werde sie auch jedem empfehlen, der auf etwas mehr Story steht, als nur “Bad Boy, Frau verliebt sich, sie streiten, versöhnen sich wieder ………” steht.

Bewertung

Handlung * * * * * / 5
Romantik * * * * * / 5
Charaktere * * * * * / 5
Schreibstil * * * * * / 5
Gestaltung * * * * */ 5

Gesamt * * * * */ 5

Trust again (Mona Kasten)

Das Buch

16931083_1603746566305383_1599064575_o

Broschiert: 480 Seiten
Verlag: LYX (erschienen am 13. Januar 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978 – 3736302495 oder 3736302495
Alter: Erwachsene
Hier erhältlich: amazon, thalia, buecher.de

Kurzmeinung:
Erneut ein sehr emotionales und kurzweiliges Leseerlebnis.

Klappentext:
In dem Moment, in dem sie Spencer Cosgrove zum ersten Mal gegenübersteht, weiß Dawn, dass sie ein Problem hat. Ein großes Problem. Spencer ist sexy, charmant und lustig, genau ihr Typ – und er beginnt augenblicklich mit ihr zu flirten. Doch Dawn hat sich geschworen, die Finger von Männern zu lassen. Zu tief sitzt der Schmerz, den sie empfindet, weil sie der falschen Person vertraut hat, zu groß ist die Wunde, die sein Verrat hinterlassen hat. Aber Spencer gibt nicht auf. Und als Dawn herausfindet, dass auch er ein herzzerreißendes Geheimnis verbirgt, wird ihr klar, dass sie keine Chance hat gegen die Art und Weise, wie er ihre Welt auf den Kopf stellt …

Mein Fazit

Inhalt:
Dawn Edwards, die beste Freundin von Allie (Hauptprotagonistin aus dem ersten Teil: Begin again), wohnt im Wohnheim mit Sawyer. Sawyer durchlebt vor ihren Augen ein Sexabenteuer nach dem nächsten. Auch Allie ist mit Kaden mittlerweile super glücklich und man kann den beiden kaum zusehen. Doch Dawn hingegen lässt ihre Gefühle in einer Schublade eingeschlossen. Obwohl Spencer mit ihr flirtet und ihr die Welt zu Füßen legen würde, kann Dawn nichts zulassen. Zumindest keine Gefühle.

Die Erotik hingegen schon, sowohl in den Novellen, die sie heimlich schreibt, als auch bei Spencer, doch dass sie ihm damit das Herz bricht, ahnt sie nicht. Sie lässt ihn nun zwar körperlich an sich ran, jedoch bleibt ihr Herz weiterhin verschlossen.
Doch auch Spencer trägt ein großes Paket aus seiner Vergangenheit mit sich herum und so müssen sich beide über kurz oder lang sowohl mit ihrer eigenen, als auch mit der Vergangenheit des anderen und deren Auswirkungen auf die Gegenwart befassen.

Sprache:
Die bildliche Darstellung der einzelnen Szenen ist sehr anregend. Mona Kasten beschreibt sowohl sehr emotional als auch sehr bildhaft die einzelnen Szenen und man kann so in jeder Hinsicht mit den Protagonisten mitfühlen und sich in sie hineinversetzen.

Meine Meinung:
Das Buch hat mich sehr an mich erinnert. Ich als Dawn, die keine Gefühle zulassen will, da das Herz von wichtigen Menschen schon zu oft mit Füßen getreten worden ist. Mein Spencer ist nun auch mein Freund. Der hat mir auch die Welt zu Füßen gelegt und ich wollte sie zuerst nicht, da ich nicht bereit war, mich zu öffnen. Da ich mich hier sehr gut in alles hineindenken und -fühlen konnte, war ich sehr gefesselt von der Geschichte und fand sie sehr gut geschrieben. Nur das Ende war leicht vorhersehbar, daher nur 4 von 5 Sternen.

Bewertung
Handlung   * * * / 5
Romantik
 * * * * * / 5  
Charaktere * * * * */ 5
 
Schreibstil 
* * * * * / 5

Gesamt * * * * / 5

Begin again (Mona Kasten)

Das Buch

15146690_1483320091681365_1661551020_o

Broschiert: 496 Seiten
Verlag: Lyx (erschienen am 14. Oktober 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978 – 3736302471 oder 3736302479
Alter: Junge Erwachsene
Hier könnt ihr es kaufen: thalia , buecher.de

Kurzmeinung:
Ein Neuanfang beginnt mit jedem Tag der Gegenwart. Sehr schöne Geschichte über Vergangenheit und was sie mit uns macht.

Klappentext:
Er stellt die Regeln auf – sie bricht jede einzelne davon.
Noch einmal ganz von vorne beginnen – das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen
Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv – mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie
sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter
Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren.

Mein Fazit

Inhalt:
Crystal oder Allie kommt aus gutem Hause, wird zuhause in eine Rolle gesteckt, die sie nicht sein möchte und will nun aus dem Zwangsgefängnis zuhause entkommen und zieht in ein kleines Dörfchen um dort Lehrerin zu werden. Was sie nicht ahnt, dass sie dort auf Kaden trifft, der ihr in mehrerer Hinsicht den Atem und das Denken raubt. Doch es wäre zu schön um wahr zu sein, wenn ihre Vergangenheit sie loslassen würde und so werden sowohl Allie als auch Kaden auf die Probe gestellt, ob sie bereit sind, diese hinter sich zu lassen.

Sprache und Stil:
Die Geschichte wird aus Allies Sicht erzählt und zeigt deutlich in wie weit ihr altes Leben sie im Denken und im Handeln noch beeinflusst. Man merkt gegen Ende des Romans jedoch auch, wie sehr sie schon losgelassen hat und wie sehr sie ihre Freiheit braucht und auch ausnutzt.

Meine Meinung:
Ich habe vorher nach Shades of Grey kein Liebesroman mit Bad Boy mehr wirklich gut gefunden. Doch nun muss ich sagen, dass Kaden und Allie es geschafft haben, dass ich mir den Nachfolgeband holen werde. Die Story ist keine „so ein böser Junge“ und auch keine „Friede-Freude-Eierkuchen-Happy-End“ Sache. Sie befindet sich genau irgendwo dazwischen und vereint Spannung, Liebe und Erotik in einer super Kombination. Man spürt das Knistern zwischen den beiden und kann mit Allie total mitfühlen. Ich bin gespannt auf „Trust Again“ und Dawns Story.

Bewertung
Handlung  /
Romantik
/
Charaktere
/
Schreibstil
 /

Gesamt  /