Krimi,  Rezensionen

Fünf plus drei (Arne Dahl)


Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist dasbuch-1024x279.jpg

Autor: Arne Dahl
Broschiert: 416 Seiten
Genre: Krimi
Preis: 16,99€ (Broschiert); 9,99€ (eBook)
Hier erhältlich: amazon, thalia, buecher.de

Kurzmeinung:

Spannend von der ersten bis zur letzten Seite und definitiv süchtigmachend!

Klappentext:

Sam Berger wird gejagt – für einen Mord, den er nicht begangen hat. Doch dann braucht der Geheimdienst seine Hilfe: Der unter dem Tarnnamen Carsten operierende Ex-Geheimdienstler hält ein Mädchen in seiner Gewalt. Und Sam Berger ist der einzige, der sie finden kann. Er setzt sich auf Carstens Fährte, der er nur allzu leicht folgen kann. Denn Carsten verfolgt einen perfiden Plan – er will, dass Berger das Mädchen findet: Sie ist der Schlüssel zu einem terroristischen Verbrechen, das ganz Schweden bedrohen könnte …

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist meinfazit-1024x279.jpg

Warum wollte ich dieses Buch lesen?

Gute Krimis sind immer schwer zu finden. Über Arne Dahl hatte ich bisher jedoch nur Gutes gehört und dachte, ich gebe dem Ganzen mal eine Chance…

Mein Fazit:

Leider habe ich nicht darauf geachtet, dass ich quasi mitten in einer Reihe starte.. (Jetzt muss ich die ersten beiden Bücher ja auch noch lesen ^^)

Trotz diesem Fauxpas kommt man als Leser schnell in die Geschichte und es wird auch kein Vorwissen vorausgesetzt oder alles detailliert vorweg genommen (oder wiederholend erwähnt).

Das Buch baut in seiner Gesamtheit eine so geniale Spannung auf, die zwischendurch immer mal wieder Höhepunkte hat, aber auch nie aufhört, sodass der Adrenalinspiegel des Lesers grundsätzlich immer erhöht ist. Auch die einzelnen Stränge der Geschichte sind zwar für sich stehend, doch irgendwie dann auch wieder nicht, sodass sie in sich stimmig und perfekt wirkt.

Man hat als Leser zu Beginn das Gefühl, dass es sich nur um die Entführung der Tochter handelt, doch dann wird dies mit immer mehr Dingen verwoben und bildet so ein Gesamtkonzept.

Mir haben persönlich besonders die Zitate aus anderen (klassischen) Werken gefallen, wobei ich auch ehrlich zugeben muss, dass ich Ulysses noch nicht gelesen habe.

Ich freue mich nun auf die anderen Werke des Autors und kann aufgrund der wahnsinnig guten Arbeit hier nur volle Punktzahl vergeben!

Danke an netgalley für das Rezensionsexemplar



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.