Rezensionen,  Thriller

Lass sie nicht in dein Haus (Adele Parks)


Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist dasbuch-1024x279.jpg

Autorin: Adele Parks
Broschiert: 480 Seiten
Genre: Thriller, Krimi
Preis: 10,99€ (Broschiert); 8,99€ (eBook)
Hier erhältlich: amazon, thalia, buecher.de

Kurzmeinung:

Unerwartet, spannend und definitiv ein wirklicher Einblick in die verquere Welt der menschlichen Psyche. In jeder Hinsicht.

Klappentext:

Lange haben sie sich nicht gesehen: Melanie und ihre ehemals beste Freundin Abi. Während der Uni waren sie unzertrennlich, doch dann musste Mel ihr Studium abbrechen, weil sie schwanger wurde. Abi heiratete ihren Freund Rob, ging mit ihm nach Amerika, und die beiden verloren sich aus den Augen. Nun meldet sich Abi plötzlich bei Mel. Sie hat sich von Rob getrennt und kehrt nach England zurück. Mel lädt sie spontan ein, erst einmal bei ihr zu wohnen. Sie empfängt Abi mit offenen Armen. Doch bald macht Mel eine schreckliche Entdeckung. Warum ist Abi wirklich zurückgekommen?

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist meinfazit-1024x279.jpg

Warum wollte ich dieses Buch lesen?

Trennungsgeschichten mit diesem Titel als Aufmacher versprechen wahrlich gute Geschichten – so war zumindest meine Erwartungshaltung.

Mein Fazit:

Die Geschichte beginnt etwas zäh, doch schnell fangen die ersten Phasen an, in welchen Abi bereits bei Mel zu Besuch ist. Die Geschichte wirkt auf den ersten Blick wie etwas, das sich zu einer Eifersuchtsstory entwickeln kann, da sich Abi keine Mühe gibt, zu verheimlichen, dass sie Mel’s Ehemann sehr attraktiv findet.

Ich habe das halbe Buch darauf gewartet zu erfahren, wann und wie sie ihn herumbekommen hat, doch die Wendung ließ dann nicht lange auf sich warten. Und diese Wendung hatte es echt in sich. Ich war erschrocken, verwirrt und versört zugleich. Ich möchte hier nun nicht zu viel verraten, aber ich hätte im Leben nicht an so einen Plot-Twist gedacht..

Das Buch ist, wenn man sich am Anfang durchkämpft, definitiv zu empfehlen und danach schnell verschlungen. Durch den zähen Anfang muss ich jedoch einen Stern abziehen 😉

Danke an netgalley für das Rezensionsexemplar



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.