Rezensionen,  Thriller

The Wife (Alafair Burke)

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist dasbuch-1024x279.jpg

Autorin: Alafair Burke
Taschenbuch: 400 Seiten
Genre: Psychothriller, Thriller
Preis: 12,99€ (Taschenbuch); 9,99€ (eBook)
Hier erhältlich: amazon, thalia, buecher.de

Kurzmeinung:

Ein Psychothriller, der sich gewaschen hat. Der Anfang zwar etwas träge, doch dann kaum mehr aus der Hand zu legen.

Klappentext:

Als Angela den attraktiven Jason Powell trifft, denkt sie nicht, dass der renommierte Wirtschaftsprofessor sich für sie interessieren könnte, doch zu ihrer Überraschung verliebt sich Jason in sie. Er heiratet sie und nimmt ihren Sohn auf, als wäre es sein eigener. Endlich glaubt Angela, ihre dunkle Vergangenheit hinter sich lassen zu können. Sechs Jahre später ist Jason dank eines Buches zu einem Star geworden – und eine junge Studentin wirft ihm vor, sie sexuell belästigt zu haben. Jason behauptet, unschuldig zu sein, aber dann verschwindet die Studentin spurlos, und Angela wird in einen Strudel aus Schuld und Verdächtigungen gezogen.
Ein Thriller, der Maßstäbe setzt.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist meinfazit-1024x279.jpg

Warum wollte ich dieses Buch lesen?

Aktuell bin ich grade irgendwie gern auf dem Psychothriller/Krimi-Trip, daher hat sich das natürlich sehr angeboten 🙂

Mein Fazit:

Am Anfang zieht sich die Geschichte leider etwas, die Anschuldigungen der Mädchen/Frauen wegen der Belästigung…. Klar, das ist notwendig, damit die Geschichte an Fahrt aufnehmen kann, doch kann ich auch verstehen, wenn man das Buch in der Phase wieder weglegt…

Liest man nun aber weiter, so erschafft Alafair einen Charakter (Angela), welcher mir persönlich bis zum Ende eher undurchschaubar war. Ich vermutete einige Dinge, doch diese Mutmaßungen wurden dann einfach mit einem Fingerschnipsen zerstört..

Das Ende der Geschichte war für mich nicht direkt vorhersehbar. Ich habe zwar einen Plottwist erwartet, doch nicht in dieser Richtung.

Der Schreibstil war das gesamte Buch über echt schön zu lesen, man konnte super eintauchen und hatte einen guten Einblick in die Gefühls- und Gedankenwelt. Die Spannung war – wie gesagt – am Anfang leider noch etwas zu wenig da, was sicherlich bei einigen Lesern zu einem „Aufgeben“ führen kann, doch dann im Verlauf der Geschichte, war man quasi dauerangespannt…

Wegen dem etwas langsamen Anfang daher nur 4 Sterne von mir…

Danke an netgalley.de für das Rezensionsexemplar



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.