Lory-X (V.T. Melbow)

 

Autoren: V.T. Melbow
Print: 360 Seiten
Verlag: Planet! (11. Dezember 2018)
Sprache: Deutsch
Genre: Jugendbuch, Fantasy, Action
Kosten Print/eBook: 14,99 € / 3,99 €
hier erhältlich: amazon, thalia, buecher.de

Kurzmeinung:

Die Idee VR etwas lebendiger zu machen gefällt mir gut. Jedoch war die Umsetzung nicht wirklich mein Fall.

Klappentext:

Auf einer Computerspielmesse erhält Lory die unglaubliche Chance, mit den besten Gamern der Welt an einem neuartigen Virtual-Reality-Spiel teilzunehmen. Level für Level steigt das Team auf. Dabei kommen sich Lory und der superpopuläre, gut aussehende Gamer Thorn näher. Bald jedoch entdecken sie ein furchtbares Geheimnis. Als einer der Gamer ermordet aufgefunden wird, beginnt ein Spiel um Leben und Tod.

Was ich zu dem Buch sagen möchte:

Die Idee in dem ganzen Virtual Reality-Hype ein Buch zu schreiben, welches der realitätsnahen Gamingwelt noch ein Stück näher kommt, ist sicherlich gut. Doch leider haben V.T. Melbow an mir vorbeigeschrieben.

Die eingestreute Liebesgeschichte war mir persönlich ein wenig zu vorhersehbar. Süß gemacht, aber unspektakulär. Gerade bei einem derart „technisch“ angehauchten Roman hätte ich mir im Ganzen ein wenig mehr fantastische oder digitale und auch unerwartetere Momente gewünscht.

Die Intrige, die sich um den Konzern schürt ist mir persönlich auch ein wenig zu übertrieben gewesen. Hier war zwar die Fantasie da, aber ich möchte doch bei einem Echtzeitroman auch ein wenig mit realistischeren Ideen, Intrigen und auch Komplotten zu tun haben.

Daher erreicht der Roman bei mir leider nur zwei Sterne.

Vielen Dank an netgalley für das Rezensionsexemplar.

[*Werbung: Aufgrund von Markendarstellung und Nennung. Es erfolgte keine Bezahlung für diesen Beitrag.]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.