Scythe – Hüter des Todes (Neal Shusterman)

Das Buch

Autor: Neal Shusterman
Print: 528 Seiten
Verlag: FISCHER Sauerländer (21. September 2017)
Sprache: Deutsch
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Kosten Print/eBook: 19,99 €/ 14,99 €
hier erhältlich: amazon, thalia, buecher.de

Kurzmeinung:

Wer einmal angefangen hat, hört wohl so schnell nicht damit auf. Ein kleines Stück Unsterblichkeit, jedoch fesselnd als würde es um Leben und Tod gehen.

Klappentext:

Unsterblichkeit, Wohlstand, unendliches Wissen.
Die Menschheit hat die perfekte Welt erschaffen – aber diese Welt hat einen Preis.

Citra und Rowan leben in einer Welt, in der Armut, Kriege, Krankheit und Tod besiegt sind. Aber auch in dieser perfekten Welt müssen Menschen sterben, und die Entscheidung über Leben und Tod treffen die Scythe. Sie sind auserwählt, um zu töten. Sie entscheiden, wer lebt und wer stirbt. Sie sind die Hüter des Todes. Aber die Welt muss wissen, dass dieser Dienst sie nicht kalt lässt, dass sie Mitleid empfinden. Reue. Unerträglich großes Leid. Denn wenn sie diese Gefühle nicht hätten, wären sie Monster.
Als Citra und Rowan gegen ihren Willen für die Ausbildung zum Scythe berufen werden und die Kunst des Tötens erlernen, wächst zwischen den beiden eine tiefe Verbindung. Doch am Ende wird nur einer von ihnen auserwählt. Und dessen erste Aufgabe wird es sein, den jeweils anderen hinzurichten …

Mein Fazit

Warum wollte ich dieses Buch lesen?

Alle haben es gehypt. Jeder auf den Social Media Kanälen erzählte, wie toll dieses Buch sei.. Wer da dann nicht neugierig wird, der wurde es auf jeden Fall beim Klappentext und für alle Coverkäufer: Ja, das lohnt sich auch!

Was ich zu dem Buch sagen möchte:

WOW! Ich habe mir so gedacht: „Komm, lies es ein wenig abends, nebenbei, so zwischen Uni, Arbeit und schlafen.“ Falsch gedacht! Wer einmal damit angefangen hat, der will dieses Buch kaum aus der Hand legen. Am Anfang ist die Geschichte ja noch simpel, einfach zu durchschauen. Ein einfacher Wettstreit, an dessen Ende eine vermutete Liebesgeschichte entgegen des Verbotes steht. Doch was Neal dann dort veranstaltet hat, ist einfach Wahnsinn. Er führt seine Leser auf komplett falsche Fährten, man erwartet etwas, ist sich hundertprozent sicher, dass das nun passiert und dann: BAM! Doch nicht.

Das Buch hat mich die ganze Lesezeit auf Trab gehalten und ich bin schon super gespannt, wie es im zweiten Teil weitergeht. Wie gut, dass ich ihn bereits heute anfangen kann – Schade jedoch für die Klausuren ^^

Ich bedanke mich bei netgalley für das Exemplar (*Werbung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.