Aura – Die Gabe (Clara Benedict)

Das Buch

Autorin: Clara Benedict
Gebunden: 366 Seiten
Verlag: Thienemann Verlag (12. März 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3522202411
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Kosten Print/eBook: 18,00 € / 13,99 €
hier erhältlich: amazon, thalia, buecher.de

Kurzmeinung:

Ein anfänglich normaler Jugendroman, der den Anschein erweckt, ein klein wenig Hokuspokus zu beinhalten, doch dann am Ende mit einer unerwarteten Wendung auf den Leser wartet und einen fiesen Cliffhanger erzeugt. 😉

Klappentext:

Einen Jungen aus der Ferne anschmachten, das steht für Hannah nicht zur Debatte – bis sie Jan trifft. Noch während Hannah sich darüber ärgert, dass sie sich immer wieder wie eine Idiotin aufführt, signalisiert Jan Interesse. Mit jedem Treffen wachsen Hannahs Gefühle aber auch ihre Unsicherheit. Jan verhält sich widersprüchlich, ist mal liebevoll und zärtlich, dann wieder aggressiv und distanziert. Diese Unbeständigkeit macht Hannah Angst, denn sie hat sich Jan offenbart. Sie hat ihm von ihrer besonderen Gabe erzählt, einer Gabe, die auch eine dunkle Seite hat … Hat sie dem Falschen vertraut?

Informationen zum Autor:

Clara ist 1981 geboren und lebt mit Mann, Kindern und Katzen an der deutschen Weinstraße. Sie quält – ähnlich wie ich – unschuldige Schüler, die erwartungsvoll vor ihr sitzen. Das tut sie nicht nur mit Gedichten und Interpretationen im Fach Deutsch, sondern auch in Musik. 🙂

Neben der Schule und der damit verbundenen Arbeit (Ja, Lehrer müssen auch nach der sechsten Stunde noch arbeiten…) ist sie ziemlich aktiv: Sie macht Polefitness (quasi fit-tanzen), spielt in einer Schauspielgruppe, geht geocachen und sammelt definitiv die coolsten Schuhe der Welt: CHUCKS <3

Zudem bekämpft sie manchmal ganz nebenbei noch ein paar Monster und Legionen auf der Flimmerkiste oder reist mit Helden und Antihelden durch die Druckerschwärze. (Quelle: Webseite)

Mein Fazit

Warum wollte ich dieses Buch lesen?

Wer wollte nicht immer mal die Realität verändern? Wer wünscht sich nicht mal eben, ein wenig an der Gegenwart und somit auch der Zukunft verändern zu können?! Doch, was, wenn man es tatsächlich kann… Die Geschichte um Hannah und Jan faszinierte mich. Besonders die Tatsache, dass es sich hierbei nicht nur um eine gute Gabe handelt, sondern auch um eine mit schlechten Seiten.

Was ich zu dem Buch sagen möchte:

Das Buch hat mich bereits zu Beginn gefesselt. Clara schafft es mit ihrem Schreibstil einfach, den Leser mitzunehmen und zu begeistern. Zwar muss ich zugeben, dass ich phasenweise ein wenig die Schnauze voll hatte, von Hannahs Naivität, aber dennoch wollte ich immer und immer wieder wissen wie es weiter geht. Ich habe das Buch nur zu Pflichtterminen aus der Hand gelegt (und vielleicht auch mal zum Schlafen).

Die Geschichte entführte mich in die Welt der Geisterbeschwörung und des Schulhofs. Man merkt, dass Clara sich zumindest bei einem der beiden Bereiche bestens auskennt. Man merkt auch, dass sie sich ziemliche Mühe gegeben hat, den Leser weder zu langweilen, noch zu überfordern. Das ist ihr – meiner Meinung nach – sehr gut gelungen. Die Welt die sie zaubert bleibt fast das ganze Buch über magisch und unerforscht. Erst zum Ende hin, endeckt man als Leser mehr und mehr davon und auch, was zu dieser Gabe noch alles dazu gehört.

Das Buch allgemein verfolgt einen sehr roten und gut sich- bzw. lesbaren Faden, der jedoch geschickt am Ende des ersten Bandes einfach zerrissen wird. So ein fieser Cliffhanger, der mindestens bei mir dafür sorgt, dass ich nun sehnsüchtig auf den zweiten Teil warte.

P.S.: Auf der Buchmesse durfte ich Clara kurz persönlich treffen! Mir hat das, wenn auch sehr kurze Treffen, einen kleinen Einblick in ihre Gedanken, Ideen und vorallem das Leben neben Hannah und Jan gezeigt. Danke dir, Clara, dafür!

Bewertung

Handlung * * * * * / 5
Thema * * * * * / 5
Spannung  * * * * * / 5
Romantik * * * * * / 5
Charaktere * * * * / 5
Schreibstil * * * * * / 5
Gestaltung * * * * * / 5

Gesamt * * * * * / 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.