Bis zum nächsten Sommer (Katharina Brinckmann)

Das Buch

Autorin: Katharina Brinckmann
Taschenbuch: 688 Seiten
Verlag: Books on Demand (21. Juli 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3744879446
Genre: Liebesroman
Kosten Taschenbuch/eBook: 18,50€/8,99€
hier erhältlich: amazon, thalia, buecher.de

Kurzmeinung:

Eine sehr schöne Geschichte, jedoch meiner Meinung nach zu sehr in die Länge gezogen.

Klappentext:

London 1985: Melanie, 19 Jahre jung, wird von ihren Eltern nach England geschickt. Kaum dort angekommen, läuft sie dem attraktiven Geschäftsmann George Duncan vor das Auto. Eigentlich möchte Sie diesen Zwischenfall so schnell wie möglich wieder vergessen, denn er hat sich ihr gegenüber nicht gerade freundlich verhalten. Aber nicht nur der Linksverkehr und das gesellschaftliche Leben des beschaulichen Ortes Middlefield sind völlig neu für Melanie. Hier schließt sie neue Freundschaften und trifft auch einen Mann wieder, dem sie bereits begegnet ist. Denn als George einige Zeit später wieder vor ihr steht, dreht sich Melanies Welt plötzlich ganz anders.

Informationen zur Autorin:

1965 wurde sie in Nordrhein-Westfalen geboren und verbrachte nach ihrer Ausbildung selbst einige Zeit in England. Als Mutter von drei Kindern und Frau eines selbständigen Unternehmers lebt sie im Grünen am Rande des Ruhrgebietes. Schon vor vielen Jahren kam ihr die Idee zu der Romanze von Melanie und George und nun, da zwei ihrer Kinder erwachsen sind, hatte sie endlich die Gelegenheit, diesen Roman zu schreiben. (Quelle: amazon)

Mein Fazit

Warum wollte ich dieses Buch lesen?

Ich fand die Idee eines Au-Pair Austausches mit England spannend, da ich selbst auch schon dort war und ein paar Monate meines Lebens den englischen Lebensstil kennen lernen durfte. Auch der Part mit der Romanze hat mich angesprochen, da ich lange keinen Liebesroman mehr gelesen habe.

Was ist mir besonders positiv aufgefallen:

Die Geschichte fängt ruhig an und bietet dann das ganze Buch über immer und immer wieder Höhepunkte und neue Wendungen in der Story. Die Charaktere sind schön dargestellt und man kann sie entweder lieben oder hassen.

Was ist mir negativ aufgefallen:

Leider war mir das Buch dann doch ein wenig zu wirr. Zu viele einzelne kleine Dinge, die passiert sind. Zu viel auf einmal und in viel zu kurzer Zeit. Die Passagen aus Sicht von George waren zum Teil so wenig, dass ich ab und an verwirrt war, wieder aus seiner Sicht zu lesen. Leider muss ich auch sagen, dass mir das Buch persönlich ein wenig zu gezogen vorkam. Ich hätte mich über weniger unvorhergesehene und zum Teil echt übertriebene Situationen mehr gefreut.

 

Zu den Charakteren:

Die Charaktere sind super gut dargestellt, sodass man sie sich super vorstellen kann. Ich muss auch ehrlich sagen, dass ich bereits zu Beginn echt einen Hals auf George entwickelt habe, da er sich einfach aufführt wie der letzte Snob und einfach denkt, er kann sich mit seinem Geld alles kaufen.

Ich muss auch sagen, dass ich von Melanie ein wenig genervt war. Ab ungefähr der Mitte des Buches zweifelt sie immer wieder daran, ob sie sich so behandeln lassen möchte, aber kaum, dass er mit Sex um die Ecke kommt, war wieder heile Welt. Mit so einem Verhalten kann ich leider gar nichts anfangen.

Schlussworte:

Ich war leider enttäuscht von dem Buch, da ich mir definitiv mehr erhofft hatte. Ich glaube aber, das könnte auch daran liegen, dass Liebesromane normalerweise nicht mein Hauptgenre sind. Ich bleibe weiterhin lieber bei Fantasy, etc.

Bewertung

Handlung * * / 5
Thema * * * / 5
Spannung  * * * / 5
Romantik * * * / 5
Charaktere * * * * * / 5
Schreibstil * * * * / 5
Gestaltung * * / 5

Gesamt * * * / 5

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.