Die rote Königin (Victoria Aveyard)

Das Buch

Gebunden: 512 Seiten
Verlag: Carlsen (erschienen am 28. Mai 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3551583260
Alter: ab 14 Jahren
Hier könnt ihr es kaufen.

Kurzmeinung:
Geschichte ist gut, jedoch hat sie mich nicht gefesselt.

Klappentext:
Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz … — Fesselnd, vielschichtig und voller Leidenschaft: Victoria Aveyard entwirft eine faszinierende Welt mit einer starken Heldin, die folgenschwere Entscheidungen treffen muss. Es geht um Freundschaft, Liebe und Verrat, um Politik, Intrigen und Rebellion, um Gut und Böse – und jede Schattierung dazwischen.

Mein Fazit

Inhalt:
Mare, eine Rote, verdient den Lebensunterhalt für sich und ihre Familie mit Klauen, doch eines Abends erwischt sie Cal, einen Silbernen, der sie jedoch nicht verrät, sondern ihr hilft, eine Anstellung am Haus des Königs zu bekommen, damit sie nicht für den Krieg eingezogen wird. Doch es kommt alles anders als geplant, als die Silbernen den Arenakämpfen zusehen, entdeckt Mare ihre eigenen Kräfte und fällt so den Silbernen quasi in die Hände. Damit keiner Verdacht schöpft, warum eine rote aufeinmal mit übernatürlichen Fähigkeiten hantieren kann, wird Mare als eine längst verschollene Tochter eines Soldaten angepriesen.
In der Zwischenzeit braut sich auf Seiten der Roten eine Rebellion an, die gegen die miese Behandlung der Silbernen aufbäumt. Natürlich wird Mare nun von beiden Seiten verwendet, um deren jeweilige Ziele durchzusetzen. Doch da sie auch früher unter der Herrschaft der Silbernen leiden musste, erklärt sie sich bereit, der Rebellion zu helfen. Dabei bekommt sie von unerwarteter Seite Unterstützung. Doch eines darf man dabei nie vergessen: Jeder kann jeden betrügen.

Sprache:
Sprachlich war der Roman angenehm zu lesen, man kam schnell in die Geschichte rein und man wusste auch immer, wer jetzt wohin einzuordnen ist. Die vielen Namen werden schön vorgestellt und man sympathisiert immer mit den “richtigen” Personen, sodass die Geschichte offen ist und nicht von vornherein schon klar ist, wer der Verräter sein wird und wer der Gute.

Meine Meinung:
Die Geschichte ist schön aufgemacht, aber ich bin ehrlich, mir haben die Spannungshöhepunkte, die mich fesseln irgendwie gefehlt. Ich kam nicht wirklich gut rein und hatte keine Probleme das Buch auch mal wegzulegen, was sehr schade ist. Der Verlauf der Geschichte ist im Detail unklar, aber man kann sich vieles leider von vornherein schon denken, sodass an einigen Stellen nur noch der Name eine Überraschung war.

So bin ich auch noch recht unentschlossen, ob ich die Serie nun weiter verfolge oder nicht…

Bewertung

Handlung * * * / 5
Romantik/Spannung * * / 5
Charaktere * * * / 5
Schreibstil * * * / 5

Gesamt * * * / 5

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.