Mathe ist übertrieben hässlich, Frau Bachmayer (Amelie Bachmayer)

Das Buch

Taschenbuch: 256 Seiten
Verlag: Ullstein Taschenbuch (erschienen am 12. August 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3548376547
Genre: Humor
Hier erhältlich: amazon, thalia, buecher.de

Kurzmeinung:
Passend für angehende Lehrer – der witzige und absurde Schulalltag!

Klappentext:
»Was wollt ihr denn mal werden?« ― »Hartz IV. Vom Amt lebt sich bestens! Ich sprech da aus Erfahrung«, sagt Victor und grinst frech. Der Rest der Klasse ist sofort angestachelt: »Was geben Sie Hausaufgaben auf? Bringt doch nix.« ― »Und wieso ham wir freitags in den letzten beiden Stunden noch Unterricht? Lassma bisschen mit dem Handy daddeln und chillen.« Ich dachte, das ist eine Realschulklasse, dabei studieren die jetzt schon auf Hartz IV. Frau Bachmayer erzählt mit einem Faible für Situationskomik von verstaubten Kollegen, WTF-Momenten im Klassenzimmer und planlosen Eltern. Wahre Geschichten aus dem völlig abgedrehten Schulalltag.

Mein Fazit

Inhalt und meine Meinung dazu:
Wie stellt man sich so eine Schulstunde vor, wie einen Schultag und wie ein ganzes Schuljahr. Das Buch fasst die Höhen und Tiefen des Lehrerdaseins super zusammen. Es werden die absurdesten und schönsten Momente geschildert und dabei darf natürlich der Funken Humor nicht fehlen.
Frau Bachmayer erzählt aus ihrem Lehrerleben und natürlich auch, was Lehrer so privat vielleicht und eventuell machen. Die Geschichten sind nachvollziehbar und keineswegs überzogen, sodass man sie sich tatsächlich alle vorstellen kann – zumindest, wenn man selbst schonmal in einer Klasse hospitieren durfte. Was die sich heutzutage so leisten…
Das Buch war echt von vorne bis hinten super witzig und kurzweilig. Ich hab es fast am Stück durchgelesen und muss sagen, ich bereue keine Seite davon. Danke an Anna, die mir dieses gute Stück zu Weihnachten geschenkt hat (auch wenn mich das Buch erst verspätet im Februar erreicht hat ^^)

 

Bewertung

Sonderbewertung für Humor:
Fünf von Fünf Smileys

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.