[GESPRÄCHSTHEMA] Bücher und warum ich nicht mehr ohne sie leben kann…

Bücher…

Wie die meisten von euch liebe ich das lesen…
Seit ich ein kleines Mädchen bin, hat meine Mutter mich mit Büchern „gefüttert“ und ich möchte ehrlich sein: Ohne die Abenteuer in den Büchern wäre ich – glaub ich – aufgeschmissen. So viel neues kann man entdecken, so viele Länder bereisen. So viele Männer, in die man sich verliebt, die man gemeinsam hasst oder mit deren Hilfe man den Mörder findet.

Mein Leben wäre ohne die Bücher einfach deutlich langweiliger.

Erstes Buch

Fünf Freunde.. Was hätte ich nur ohne die fünf gemacht. Meine Abende wären deutlich einsamer und grauer gewesen und ich hätte nie herausgefunden, wie stark und verbindend Freundschaft sein kann.

Erster bookish boyfriend

Ich würde sagen, das war eindeutig Bastian aus der unendlichen Geschichte, der dort zusammen mit Atréju dafür sorgen muss, dass die kindliche Kaiserin wieder gesund wird.

Größtes Abenteuer

Das waren wohl die Geschichten, die in und um Hogwarts gespielt haben. Also Harry Potter und alle seine Jahre an der Schule für Hexerei und Zauberei.

Herzzerreißendste Geschichte

Mein bester letzter Sommer von Anne Freytag. Ich hab einfach nur noch mitgeweint am Ende.

Nächste Abenteuer

Als nächstes ziehe ich mit Mare aus „Die rote Königin“ in die „Schlacht“.

 

habt eine schöne Woche, ihr Lieben Bookies.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.