Die 100 (Kass Morgan)

Das Buch

16521753_1582892621724111_508102284_n

Broschiert: 320 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (erschienen am 27. Juli 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978 – 3453269491 oder 3453269497
Alter: ab 14 Jahren
hier erhältlich: amazon

Kurzmeinung:
Anfangs leicht verwirrend, aber ein durchaus spannender Start für eine Reihe
Klappentext:
Seit einem vernichtenden Atomkrieg lebt die Menschheit auf Raumschiffen. 300 Jahre lang hat niemand mehr die Erde betreten. Doch nun sollen 100 jugendliche Straftäter das Unmögliche wagen: zurückkehren und herausfinden, ob ein Leben auf dem blauen Planeten wieder möglich ist. Doch was die idealistische Clarke, der geheimnisvolle Bellamy und die anderen Verurteilten nach ihrer Ankunft vorfinden, raubt ihnen den Atem. Ein tödliches Abenteuer beginnt, auf das sie kein Training der Welt hätte vorbereiten können …

Mein Fazit

Inhalt & Stil:
Man befindet sich zuerst auf dem Mutterschiff im Weltall und erlebt dort mit einigen Charakteren die Vorbereitung auf den Start und den Start selbst. Die Erzählsicht springt in jedem Kapitel zwischen den Hauptprotaginisten hin und her und sorgt somit am Anfang ein wenig für Verwirrung. Man kommt jedoch schnell in die Geschichte und kann so innerhalb weniger Kapitel zuordnen zu wem welche Geschichte gehört und wer sonst noch Teil dieser ist.
Auf der Erde angekommen, geht zu Beginn erstmal alles Erdenkliche schief und die Jugendlichen müssen sich sortieren. Dabei stellen sie schnell fest, dass ein Überleben ohne Recht und Ordnung nicht möglich ist. Hierbei jedoch wird klar, dass es einige Kandidaten gibt, die sich selbst das Recht auf einen Führungsposten zusprechen, wohingegen andere da anderer Meinung sind.
Die Story, dass einige Auserwählte eine Mission erfüllen müssen, welche dem Gesamtwohl dient, ist jedoch schon ein paar Mal in abgewandelter Form in den Bestsellerlisten gelandet. Nichtsdestotrotz finde ich die Herangehensweise der Beschreibung und die Handlungshöhepunkte sehr schön gesetzt. Sie machen Lust auf mehr.

Sprache:
Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, aber ist nach einer Weile schön zu lesen und nicht mehr verwirrend. Die sprachliche Ausgestaltung der Umgebung ist sehr schön und lässt der Fantasie immer noch genug Spielraum die Welt „der 100“ zu gestalten.

Meine Meinung:
Ein schöner Start einer Geschichte, die dazu einlädt auch die weiteren Bücher zu lesen und am Ende auch noch die Serie anzufangen.

Bewertung
Handlung   * * * * / 5
Romantik
 * * * * / 5
Charaktere
 * * * * * / 5
Schreibstil
 * * * * / 5

Gesamt * * * * / 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.