Britt-Marie war hier (Frederik Backman)

Das Buch

Britt-Marie war hier#

Gebunden: 384 Seiten
Verlag: FISCHER Krüger (erschienen am 23. Juni 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978 – 3810524119 oder 3810524115
Alter: Erwachsene
Hier könnt ihr es kaufen: amazon , thalia , buecher.de und natürlich in einer Buchhandlung eurer Wahl

Klappentext:
Wo diese Frau aufräumt, bleibt kein Herz unberührt: Britt-Marie ist da!
Nach den Spiegel-Topbestsellern ›Ein Mann namens Ove‹ und ›Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid‹ die neue Nr.1 von Fredrik Backman – wieder ein echter Lieblingsroman.
Britt-Marie hat ihr Leben lang gewartet, dass ihr Leben endlich anfängt. Andere sagen, sie sei pedantisch, aber sie will doch nur, dass alles schön und ordentlich ist. Nach vierzig Jahren hat sie ihren Mann verlassen und sucht einen Job.
Borg ist ein Ort, in den eine Straße hinein- und wieder hinausführt. Arbeit gibt es hier schon lange nicht mehr. Das Einzige, was den Kindern und Erwachsenen geblieben ist, ist die Begeisterung für Fußball. Wofür Britt-Marie nun wirklich kein Verständnis hat …
Der neue Erfolgsroman von Fredrik Backman – eine unglaublich berührende und witzige Geschichte übers Verlieren, Verlieben und Mitspielen, wenn das Leben ins Rollen kommt.

Cover:
Auf dem Cover zu sehen ist Britt-Marie, wie sie auf dem Fußballplatz ankommt, sowohl im wörtlichen, als auch im übertragenen Sinne. Das Bild wirkt durch die Farbgebung fröhlich und man kann sich denken, dass sich hinter dem Buchrücken eine schöne und witzige Geschichte verbirgt.

Mein Fazit

Inhalt & Gedanken:
Britt-Marie ist eher die Person, die ohne Vorurteile lebt – wohl eher nicht. Jemand, der Listen führt und alles akkurat zusammenlegt und aufräumt, der hat wohl auch Vorurteile. So ergibt es sich, dass ihr das Leben in Form von einer Arbeitsstelle in Borg zeigt, dass es eben meistens anders läuft, als man es sich auf Listen aufschreiben kann.
Britt-Marie muss hier lernen, dass es wichtig ist, Freunde zu haben und auf sich zu achten. Sie muss lernen, dass man nicht immer das Gespött ist, sondern auch zeitweise der Held. Sie lernt, dass es Dinge gibt, für die man eine Leidenschaft entwickeln kann, die andere nicht verstehen. Genauso wie sie lernt, dass es wichtig ist, seine Vorurteile und alte Muster auch mal abzulegen.
Gerade als ihr untreuer Ehemann Kent sie überraschend besucht, muss Britt-Marie mit sich kämpfen. Sie muss sich selbst überwinden, nicht wieder in das Gewohnte zurückzukehren bzw. zu fallen. Denn das Gewohnte ist meist nicht anders als vorher – genauso egoistisch und arrogant.

Menschen können sich zwar ändern, aber wer glaubt denn heute noch daran, dass man sich 100% drehen kann? Da sollte man sich doch lieber um sich kümmern, denn wenn jeder an sich denkt, ist zumindest an alle gedacht! J

Sprache und Stil:
Die Sprache war aufgrund der vielen wörtlichen Rede super schnell und super angenehm zu lesen, man hatte eher das Gefühl, man steht daneben, als dass man liest!

Lieblingsstelle / Zitat
Aber später, wie viele Atemzüge tun wir außerhalb unserer Selbst? Wie viele echte Gefühle entlocken uns ein lautstarkes und schamloses Gejubel? Wie oft haben wir die Chance, das Gedächtnis ausschalten zu können, so dass es ein Segen ist?

Meine Meinung:
Das Buch beschreibt sehr gut, wie es ist, wenn man Pläne macht und sich im Kopf alles zu Recht legt und das Leben einem dann einen Strich durch die Rechnung macht. Allerdings beschreibt es auch super gut, wie sehr man einfach leben muss, um das Leben zu genießen und nicht nur knauserig und meckernd in der Ecke sitzen darf! Es war mir ein Vergnügen an der Leserunde über lovelybooks teilzunehmen & freue mich auf weitere schöne, lustige Stunden mit Frederik Backmans Literatur.

Bewertung
Spannung/Handlung /
Romantik
/
Charaktere
/
Schreibstil
/

Gesamt /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.